Leifers

Start

Leifers

Weiterlesen
Borgo Valsugana

Ziel

Borgo Valsugana

Weiterlesen

Auf der vierten Etappe von Leifers (Südtirol) nach Borgo Valsugana (Trentino) muss das Fahrerfeld über 141,3 Kilometer und knapp 4.000 Höhenmeter hinter sich bringen. Keine Frage: Die vorletzte Etappe ist auf dem Papier die Königsetappe der #TotA 2024.

Schon nach wenigen Kilometern beginnt der erste, recht lange Anstieg, der am San-Lugano-Pass endet. Danach geht es weiter ins Cembratal, wo eine kurze Rampe nach Brusago sowie vier äußerst anspruchsvolle Kilometer hoch zum Redebus-Pass warten. Im Anschluss folgt eine lange Abfahrt nach Pergine Valsugana, ehe sich den Fahrern mit der Bergwertung hoch zum Passo del Compet die nächste Herausforderung stellt. Dieser Anstieg ist 10 Kilometer lang und abschnittsweise über 10 Prozent steil, wobei nicht weniger als 845 Höhenmeter bezwungen werden müssen.   

Danach geht es über eine schnelle Abfahrt in Richtung Levico Terme und gleich wieder berghoch zum Passo del Vetriolo. Die Rampe hoch zur Bergwertung am Passo del Vetriolo, die im Volksmund als „Strada dei Baiti“ bekannt ist, gehört zu den selektivsten Rampen dieser Tour of the Alps-Ausgabe. Von dieser Bergwertung aus wird über eine weitere Abfahrt die Talsohle anvisiert, an deren Anschluss der finale Akt dieser Etappe hoch zum Colle San Marco beginnt. Nach dem letzten Anstieg geht es auf den finalen Kilometern zuerst leicht bergab und schließlich relativ flach bis ins Ziel, das sich im Zentrum von Borgo Valsugana befindet.  

Territoriale Körperschaften
EuregioTirol WerbungIDM SudtirolTrentino Marketing
Premium Sponsors
MelindaCassa Centrale BancaAléSportlerSuzuki
Silver Sponsors
VittoriaA22
Official Suppliers
Acqua EvaVini CembraPro Cycling MapsOmegor
Media Partners
InfrontLa Gazzetta dello SportAthesiaRadio Viva FM