Cles

Start

Cles

Weiterlesen
Primiero/S. Martino di Castrozza

Ziel

Primiero/S. Martino di Castrozza

Weiterlesen
Höhenmessung
Treffpunkt

9:00, Cles, Piazza Granda

Start

11:20, Cles, Via Diaz

Ziel

15:15, Primiero/San Martino di Castrozza, Viale Piave

Anti-Doping-Kontrolle

Primiero/San Martino di Castrozza, Palestra Nigrelli, Via Fonti

TV

Pergine Valsugana, km 55,6

Bergwertung

Passo Brocon (2a cat., km 116,4); Passo Gobbera (3a cat., km 137,3)

Permanence

Primiero/San Martino di Castrozza, APT San Martino di Castrozza Primiero e Vanoi, Via Dante Alighieri, 6

Die Tour of the Alps 2022 wird in Cles, dem Hauptort des Nonstales und der Heimat der Marke „Melinda“ bzw. dem historischen „Trofeo Melinda“ gestartet. Nach 40 schnellen Kilometern in der Ebene und leicht bergab in Richtung Trentiner Etschtal wird die Strecke hin zum Zwischensprint in Pergine Valsugana etwas anspruchsvoller.

Bei der Hälfte der Etappe gilt es, einen Anstieg nach Strigno mit Steigungen zwischen sechs und acht Prozent zurückzulegen. Nachdem das Fahrerfeld Pieve Tesino hinter sich gelassen hat, wartet mit dem Passo Brocòn die erste Bergwertung der TotA 2022: Diese endet nach 15 Kilometern und einer Steigung von 4,9 Prozent.

Anschließend folgt eine lange Abfahrt, ehe es hoch zum Passo Gobbera geht (4,3 Kilometer lang, 5,5 Prozent steil). Danach wartet eine weitere schnelle Abfahrt nach Imer, wo die letzte Schleife der Startetappe zurückgelegt werden muss. Etwa drei Kilometer vor dem Ziel in Primiero/San Martino di Castrozza lockt der Molaren-Anstieg die Teilnehmer noch einmal aus ihren Reserven – spätestens hier dürfte die Entscheidung um den Tagessieg fallen.

Territoriale Körperschaften
EuregioTirol WerbungIDM SudtirolTrentino Marketing
Premium Sponsors
MelindaCassa Centrale BancaAlé
Silver Sponsors
VittoriaSuzukiA22 - Autostrada del BrenneroWürth Modyf
Media Partners
PMG SportGazzetta dello SportAthesiaVivaFM
Suppliers and Service Partners
Acqua PejoMoser TrentoEurotours InternationalMovicoClaseventiLiski
Solidarity Partners
Debra OnlusFondazione Michele Scarponi