TotA und SPORTLER: Eine Zusammenarbeit, die den Slogan „Best in the Alps“ mehr als verdient

TotA und SPORTLER: Eine Zusammenarbeit, die den Slogan „Best in the Alps“ mehr als verdient

Mit Beginn der kommenden Ausgabe steht der Tour of the Alps ein neuer, hochkarätiger Partner zur Seite: Das Sportartikelfachgeschäft SPORTLER zählt in den nächsten Jahren zu den offiziellen Sponsoren der grenzüberschreitenden Rundfahrt, die in den Euregio-Gebieten Tirol, Südtirol und Trentino über die Bühne geht. Im Zuge der Partnerschaft stehen mehrere Marketing-Initiativen auf dem Programm: So ist die TotA ab Januar 2023 unter anderem in verschiedenen SPORTLER-Shops vertreten

Bekanntgegeben wurde die Zusammenarbeit zwischen der Tour of the Alps und SPORTLER im Rahmen der offiziellen Präsentation der Rundfahrt am 4. November in Mailand. Angesichts der vielen Gemeinsamkeiten, welche die TotA und das Südtiroler Unternehmen miteinander verbinden, verwundert es wenig, dass eine Partnerschaft, die über mehrere Jahre andauert, vereinbart wurde. 

Schon auf den ersten Blick wird klar, dass sich die Tour of the Alps und SPORTLER sehr ähneln: Beide Marken blicken auf eine fast gleich lange Geschichte zurück (46 bzw. 45 Jahre), beide Marken haben ihren Ursprung inmitten der Alpenregion, und beide Marken legen ihren Fokus auf Begriffe wie Sportsgeist, Erfahrung sowie Expertise auf hohem Niveau. 

Mit SPORTLER hat die Tour of the Alps nicht nur einen prestigereichen Sponsor gewonnen, sondern einen Wegbegleiter, mit dem selbst steinigste Anstiege erfolgreich gemeistert werden können. Dabei sind nicht nur die Anstiege gemeint, die auf die Teilnehmer bei der 46. Ausgabe der Rundfahrt vom 17. bis 21. April 2023 warten, sondern auch die Anstiege, die es außerhalb der fünf Etappen zu bewältigen gilt. 

Während die Veranstalter des G. S. Alto Garda jedes Jahr aufs Neue versuchen, Radsportfans aus aller Welt ein hochspannendes Etappenrennen mit spektakulären Bildern zu bieten, folgt die SPORTLER-Unternehmensphilosophie ähnlichen Prinzipien: So zielt der Sportartikelhersteller getreu dem Motto „Best in the Alps“ darauf ab, seine Kunden mit Qualität, Fachberatung und Einzigartigkeit zu begeistern. 

Die Tour of the Alps bietet SPORTLER eine ideale Plattform, um seine starke Position in der Welt des Radsports weiter zu festigen. Das Unternehmen, das vor 45 Jahren gegründet wurde, wusste in den vergangenen Jahrzehnten bei unzähligen Sportbegeisterten in den verschiedensten Bereichen wie Bike, Running, Fitness oder Wintersport zu überzeugen. In den letzten Jahren hat sich der Sportartikelhersteller mehr und mehr dem Radsport verschrieben. Als offizieller Gold-Sponsor der Tour of the Alps unterstreicht SPORTLER nochmals deutlich, welch wichtige Rolle der Fahrradmarkt in der Unternehmensgruppe einnimmt. Ein weiterer Beweis für die große Bedeutung des Radsports sind die beiden SPORTLER-Bike-Megastores, die 2021 in Peschiera del Garda und 2022 in Bozen eröffnet wurden. In den beiden Stores finden passionierte Radfahrer von Fahrrädern über Fahrradzubehör bis hin zu -kleidung alles, was mit dem Fahrrad zu tun hat.  

„Wir bei SPORTLER sind seit jeher ein radsportbegeistertes Unternehmen. In den letzten Jahren haben wir uns mit der Marke SPORTLER Bike in eine gute Position gebracht. Dabei versuchen wir, uns allen Kunden als professionelles Unternehmen zu zeigen, das auch für speziellste Wünsche offen ist. Ziel ist es, eine ‚Fahrrad-Community‘ aufzubauen und diese bei der Ausübung ihres Hobbys langfristig zu begleiten“, erklärt SPORTLER-CEO Jakob Oberrauch

„Für SPORTLER ist Radfahren gleichbedeutend mit nachhaltiger Bewegung, einer nachhaltigen Region und einer nachhaltigen Gemeinschaft. Wir sind überzeugt, als Sponsor der Tour of the Alps neue Partnerschaften mit Lieferanten und anderen Akteure der Branche aufzubauen, mit denen wir diese Werte sowie unsere Leidenschaft für den Radsport teilen können. Dabei repräsentieren wir ein Unternehmen, das für Qualität in Sachen Beratung und Dienstleistung steht“, fügt Oberrauch hinzu. 

Der SPORTLER-CEO blickt voller Vorfreude auf die erste Tour of the Alps als offizieller Sponsor der Rundfahrt: „Ich bin mir sicher, dass die bevorstehende TotA-Ausgabe einmal mehr für ein tolles Spektakel sorgt und auch die einzigartigen Panoramen der Alpenregion nicht zu kurz kommen lässt. Bei diesem Mix aus sportlichem Wettkampf und landschaftlicher Einzigartigkeit konnten wir es uns fast nicht nehmen lassen, in erster Reihe vertreten zu sein.“

Bei der Zusammenarbeit zwischen der Tour of the Alps und SPORTLER handelt es sich um eine ganz besondere Art des Sponsorings, das stark auf gemeinsame Erlebnisse und geteilte Marketing-Initiativen setzt. Eine dieser Initiativen beginnt in Kürze in ausgewählten SPORTLER-Verkaufspunkten, in denen ab Januar 2023 verschiedenste Inhalte des grenzüberschreitenden Etappenrennens zu sehen sein werden. 

So können Besucher der Verkaufspunkte in Innsbruck, Treviso und Bruneck sowie der Megastores in Bozen und Peschiera mithilfe von Anschauungs- und Informationsmaterialien direkt in das Tour-of-the-Alps-Universum eintauchen. Außerdem werden die Online-Kanäle und Newsletter von SPORTLER laufend mit allen wichtigen Neuigkeiten und Updates der TotA bespielt. Zusätzliche Maßnahmen, die das Unternehmen als einen der neuen Hauptdarsteller der Rundfahrt präsentieren, sind bereits in Planung. 

Das SPORTLER-Sponsoring ist somit als ausgedehntes Sponsoring zu verstehen, das die Tour of the Alps an zwölf Monaten im Jahr begleitet. Profitieren sollen davon beide Parteien: Auf der einen Seite das Südtiroler Unternehmen, auf der anderen Seite aber auch das Etappenrennen, das 2017 von der G. S. Alto Garda aus der Taufe gehoben wurde und unter der Schirmherrschaft der Marketing-Organisationen der drei Euregio-GebieteTirol Werbung, IDM Südtirol und Trentino Marketing – steht. 

r Maurizio Evangelista, dem General Manager der Tour of the Alps, ist die SPORTLER-Aufnahme ein Zeichen dafür, dass das Unternehmen zu einem der führenden Sportartikelhersteller in der Alpenregion gehört und die Rundfahrt eine ideale Plattform bildet, um die Marke und deren Werte zu positionieren. „Als TotA stehen wir für eine glaubwürdige Veranstaltung, die in der Sportbranche einen ausgezeichneten Ruf genießt. Ich denke, dass die gestartete Zusammenarbeit nur der Anfang für eine Reihe von fruchtbringenden Initiativen ist. Die Begeisterung, die wir verspüren, wird vom hervorragenden Management der SPORTLER-Gruppe geteilt – somit gehen wir voller Zuversicht in die kommenden Monate und Jahre“, so Evangelista. 

Territoriale Körperschaften
EuregioTirol WerbungIDM SudtirolTrentino Marketing
Premium Sponsors
MelindaCassa Centrale BancaAléSportler
Silver Sponsors
VittoriaSuzukiA22 - Autostrada del Brennero
Media Partners
PMG SportGazzetta dello SportAthesiaVivaFM