Die Tour of the Alps 2023 wird in Mailand (und via Livestream) vorgestellt

Die Tour of the Alps 2023 wird in Mailand (und via Livestream) vorgestellt

Am Freitag, 4. November ist es so weit: Ab 11.30 Uhr wird die Tour of the Alps 2023 in der „Sala Buzzati“ in Mailand der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Zusätzlich zum Livestream auf Facebook und YouTube steht von 12 bis 14 Uhr außerdem eine zweistündige Übertragung auf VivaFM, dem offiziellen Radiosender der TotA, auf dem Programm

In der ehrwürdigen „Sala Buzzati“ in Mailand (Via Balzan, 3) ist alles angerichtet: Am morgigen Freitag, 4. November findet um 11.30 Uhr die offizielle Präsentation der Tour of the Alps 2023 statt. Bei der mittlerweile zur Tradition gewordenen Vorstellung der Streckenführung werden einmal mehr zahlreiche Stakeholder, aktive und ehemalige Radsport-Hochkaräter sowie Medienvertreter aus dem In- und Ausland erwartet.

Die 46. Ausgabe des vom G.S. Alto Garda organisierten grenzüberschreitenden Etappenrennens geht vom 17. bis 21. April 2023 über die Bühne. Auch im nächsten Jahr hält die Rundfahrt am bewährten Erfolgsmodell fest und will mit kurzen, aber selektiven Etappen, die quer durch die die schönsten Landschaften der drei Euregio-Gebiete Tirol, Südtirol und Trentino führen, für ein riesiges Spektakel sorgen.

Die Vorstellung der Streckenführung der #TotA 2023 kann ab 11.30 Uhr live auf den offiziellen Facebook- und YouTube-Kanälen der Tour of the Alps verfolgt werden. Zudem hat der Radiosender VivaFM von 12 bis 14 Uhr eine Sondersendung geplant, in der direkt aus Mailand berichtet wird. Während der zweistündigen Sendung kommen mehrere namhafte Gäste und Experten aus der Welt des Radsports zu Wort.

Etwas mehr als sechs Monate nach der hochspannenden Tour of the Alps 2022, bei der sich der Franzose Romain Bardet erstmals den Gesamtsieg krallte, sind die Blicke bereits auf den kommenden Frühling gerichtet. Im Rahmen der morgigen Vorstellung bleibt jedoch genügend Zeit, um auch die vergangene Ausgabe noch einmal Revue passieren zu lassen: So wollen Vertreter der drei Gebietskörperschaften, die hinter der Rundfahrt stehen (Trentino Marketing, IDM Südtirol und Tirol Werbung), gemeinsam mit dem Journalisten Pierangelo Soldavini von der Wirtschaftszeitung „Il Sole 24 Ore“ den Medienwert analysieren, den die TotA 2022 eingespielt hat. Dafür steht ihnen ein Bericht des Medienbeobachtungsunternehmens „United Synergies“ zur Verfügung.

Im Mittelpunkt der Vorstellung ist und bleibt aber die Streckenführung der Tour of the Alps 2023. Eines steht bereits vorab fest: Auf das Fahrerfeld warten wieder kurze Etappen mit anspruchsvollen Anstiegen, bei denen es weder in übertriebene Höhenlagen geht, noch zwischen den einzelnen Etappen viele Kilometer mit dem Auto zurückgelegt werden müssen. Diese Erfolgsformel gehört seit jeher zur DNA der TotA und soll auch im nächsten Jahr dazu beitragen, dass Athleten und Radsport-Begeisterten aus aller Welt an fünf Tagen eine hochspannende Rundfahrt inmitten der einzigartigen Panoramen der Regionen Tirol, Südtirol und Trentino geboten wird.

Territoriale Körperschaften
EuregioTirol WerbungIDM SudtirolTrentino Marketing
Premium Sponsors
MelindaCassa Centrale BancaAléSportler
Silver Sponsors
VittoriaSuzukiA22 - Autostrada del Brennero
Media Partners
PMG SportGazzetta dello SportAthesiaVivaFM