Die Tour of the Alps & Gruppo Cassa Centrale gehen gemeinsam ins Jahr 2021

Die nationale Bankengruppe Gruppo Cassa Centrale, welche 77 Banken, rund 1.500 Schalter sowie mehr als 11.000 Mitarbeiter zählt, steht der Tour of the Alps (19. bis 23. April 2021) auch heuer als Partner zur Seite. Im Rahmen der diesjährigen Ausgabe des grenzüberschreitenden Etappenrennens ziert der Schriftzug „Gruppo Cassa Centrale“ einmal mehr das Trikot des Führenden der Bergwertung

Vertrauen, Effizienz und Zusammenarbeit: Nach diesen Prinzipien handelt Gruppo Cassa Centrale. Die nationale Bankengruppe wurde 1974 mit der Gründung der „Cassa Centrale delle Casse Rurali Trentine S.p.A.“ als sogenannte „Zweitbank“ aus der Taufe gehoben, welche für lokale Banken aus der Provinz Produkte und Dienstleistungen anbieten sollte. Im Laufe der Jahre weitete sich die Bankengruppe über die ganze Region und später dann auf das gesamte Staatsgebiet aus.

Den erfolgreichen Weg der Gruppo Cassa centrale ist auch der Giro del Trentino bzw. seit 2017 die Tour of the Alps mitgegangen. Die erste genossenschaftliche Bankengruppe Italiens und die Rundfahrt in den drei Euregio-Regionen können auf eine lange Zusammenarbeit zurückblicken, die in diesem Jahr fortgesetzt wird. Beim vom G.S. Alto Garda organisierten Etappenrennen, das vom 19. bis 23. April 2021 auf den Straßen Tirols, Südtirols und dem Trentino stattfindet, ist die Bankengruppe einmal mehr in erster Reihe mit dabei.

Für Gruppo Cassa Centrale ist der Sport seit jeher ein Symbol für ein aktives Gemeinschaftsgefühl und eines gesunden Teamgeistes – der Sport nimmt in der Unternehmensphilosophie daher auch eine wichtige Rolle ein“, unterstreicht CCB-Präsident Giorgio Fracalossi. „Wir freuen uns, nach der Corona-bedingten Absage der Tour of the Alps 2020 wieder an der Seite der Rundfahrt aufzutreten und unsere langjährige Kooperation mit einem der prestigereichsten Etappenrennen in der Radsportszene fortzusetzen. In dieser schwierigen Zeit sind wir umso stolzer, zum Erfolg dieser bedeutenden Veranstaltung beitragen zu können. Hoffentlich setzt die TotA mit ihrem Neustart auch ein gutes Zeichen für viele anderen Sportevents in dieser Region“, so Fracalossi.

Ebenso wie bei den zurückliegenden Ausgaben ist das Bergtrikot der Tour of the Alps auch 2021 der sportbegeisterten Gruppo Cassa Centrale gewidmet. Der Kampf um die Bergwertung verspricht in jedem Fall großes Spektakel – das steht spätestens seit Bekanntgabe der 22 teilnehmenden Mannschaften, unter denen sich nicht weniger als zwölf World Tour Teams befinden, fest.

Die Zusammenarbeit mit Gruppo Cassa Centrale hat eine lange Tradition und erfüllt die Tour of the Alps mit großer Freude. Im Prinzip handelt es sich hier um eine Win-win-Situation: Einerseits kann sich die Bankengruppe über eine exzellente Sichtbarkeit auf sportlicher Ebene und darüber hinaus freuen, andererseits kann sie sich als ein innovatives Unternehmen in einem sich ständig weiterentwickelnden Sektor präsentieren“, kommentiert der Präsident des G.S. Alto Garda, Giacomo Santini, die Partnerschaft.