116 kmRennen
5
22 April

Lienz

Lienz bildet den wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Mittelpunkt Osttirols. Die sogenannte „Stadt der Sonne“ lockt mit einem überwiegend milden Klima und einem vielfältigen Kultur- und Shoppingangebot jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

Lienz

In Lienz sind die Spuren der Vergangenheit immer noch präsent – die Bauten von Schloss Bruck oder der Liebburg, dem heutigen Rathaus, unterstreichen dies eindrucksvoll. Dank seiner Wintersportgebiete und dem Bikepark Lienz hat die Stadt ihre Bekanntheit bei Sportbegeisterten aus nah und fern weiter gesteigert.

Beschreibung

Die fünfte und letzte Etappe der TotA 2022 ist recht kurz, dafür aber umso selektiver. Nach etwa 30 Kilometern müssen die Teilnehmer einen Anstieg auf der anspruchsvolleren Seite hoch zur Bergwertung nach Bannberg hinter sich bringen, der 5,5 Kilometer lang und etwa zehn Prozent steil ist.
Anschließend folgt eine schnelle und kurvenreiche Abfahrt, ehe die nächste schwierige Rampe nach Assling hinauf auf dem Programm steht (vier Kilometer lang, ca. zehn Prozent steil). Danach geht’s berghoch und bergab in Richtung Anras, wo 15 leichtere Kilometer zum Durchschnaufen einladen. In der Folge muss das Fahrerfeld ein zweites Mal hoch nach Bannberg – dieses Mal jedoch über eine einfachere Rampe als zu Etappenbeginn.
Einige flache Kilometer führen im Anschluss nach Lienz, wo die Teilnehmer – allerdings in entgegengesetzter Richtung – erstmals die Ziellinie überqueren. Danach wartet eine rund 25 Kilometer lange Schlussschleife mit Bergwertung in Stronach (Anstieg über drei Kilometer und einer Steigung im zweistelligen Bereich). Vom Gipfel aus fehlen noch zehn Kilometer bis zum Finish der Tour of the Alps in Lienz: Die ersten fünf Kilometer verlaufen bergab, die letzten fünf Kilometer relativ flach.

Radeln sie wie die Champions

Radeln Sie wie die Champions des #TotA mit den GPS-Daten der Etappen zum Downloaden.

GPXKMZAndere Formate
Powered by