153 kmRennen
2
19 April

Primiero/S. Martino di Castrozza

Im Sommer bietet Fiera di Primiero ein breites Angebot an Outdoor-Aktivitäten in der Ferienregion Primiero-San Martino di Castrozza, die von einfachen Spaziergängen über mehrtägige Wanderungen bis hin zu abwechslungsreichen Fahrradtouren reichen. Wer auf der Suche nach einem Adrenalin-Kick ist, wird in der San Martino Bike Arena oder dem Primiero Pump Track fündig. Im Winter lädt das nahegelegene Skigebiet San Martino di Castrozza Passo Rolle mit über 60 Pistenkilometern zum Skifahren ein.

Lana

Lana bildet gemeinsam mit den Nachbargemeinden Tscherms, Burgstall und Gargazzon das Herz des Etschtals – einem der sonnigsten Teile Südtirols. Dank der schützenden Texelgruppe, die sich wie eine Wand vor dem kalten Klima im Norden stellt, herrscht hier ein einladendes mediterranes Klima vor.

Beschreibung

Die zweite Etappe hat es vom Start weg in sich: Gleich nach Beginn wartet ein über 20 Kilometer langer Anstieg zum Rollepass, der mit 1.984 Metern den höchsten Punkt der Tour of the Alps 2022 darstellt. Danach führt eine lange Abfahrt mit wunderschönem Panorama ins Fleimstal nach Predazzo und bis zum Zwischensprint in Cavalese (Kilometer 54). Anschließend erreicht das Fahrerfeld über eine weitere schnelle Abfahrt die Ebene und damit erstmals Südtirol.
In Südtirol angekommen, geht’s über Kaltern hoch zum Mendelpass, wo es die nächsten Punkte für die Bergwertung zu holen gibt. Von der Mendel aus wird die Ortschaft Fondo anvisiert, im Anschluss steht der Anstieg hoch zum Gampenpass auf dem Programm.
Nach dem Gampenpass folgt eine 18 Kilometer lange Abfahrt, die in der Ortschaft Lana endet. Am Ende der Etappe müssen die Teilnehmer eine letzte, leicht ansteigende Schleife über drei Kilometer absolvieren, ehe sie die Ziellinie in Lana überqueren.

Radeln sie wie die Champions

Radeln Sie wie die Champions des #TotA mit den GPS-Daten der Etappen zum Downloaden.

GPXKMZAndere Formate
Powered by